Es ist eng. Es ist laut. Aggression liegt in der Luft. So wie sich das für Punkrock gehört, wenn er wild übersteuert aus den Boxen quillt. Genauso wie bei Electric Love, den vier Schwarzkutten aus Stuttgart. Zu hören sind sie ab 18. Dezember auf „Heroine“, ihrem ersten Album.

Das am 18. Dezember beim Stuttgarter Label Bleeding Nose erscheinende Album "Heroine" beinhaltet alle Voraussetzungen, bei Fans wie Rezensenten Begeisterungsstürme zu entfachen. Denn Denise Wilson, Sinja Müller (Rhythmus-Gitarre), Lead-Gitarrist Tobias Künzl und Drummer Sebbi Kränzlein haben sich in den zwölf Songs jede Abschweifung, jeden Umweg und jede Ausschmückung versagt. Es geht so gerade heraus wie es sich für den Punk gehört – einfach voll auf die Zwölf.

Unter Weiterlesen findet ihr noch das aktuelle Video von Electric Love zu ihrem Song "Idols".